Direkt zum Inhalt springen
Micronavigation

Inhalt

1.000 Besucher informierten sich auf dem „Zukunftsnavi“ über Ausbildungsmöglichkeiten - Über 100 Betriebe präsentieren ihre Ausbildungs- und Jobbchancen

Über 100 Aussteller, 230 Berufe und 1.000 Besucher: das ist die Bilanz des diesjährigen „Zukunftsnavi“ Bautzen.

Die Ausbildungs- und Studienmesse – in ihrer 7. Auflage – lockte am Wochenende in die Berufsakademie Bautzen. Das Interesse war gewaltig – der Landkreis Bautzen bietet vielfältige berufliche Perspektiven – davon konnten sich am  1. Februar 2020 rund 1.000 Interessenten, die das „Zukunftsnavi“ in der Staatlichen Studienakademie besuchten, überzeugen. Schüler und Eltern erhielten die Gelegenheit, sich kostenfrei über regionale Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren – angefangen von der klassischen Berufsausbildung bis zu den dualen Studiengängen an der Bautzener Studienakademie oder weiterführenden schulischen Qualifikationen.

Von der Veranstaltung profitieren beide Seiten: Die regionalen Arbeitgeber präsentierten ihre Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen in der Region. Denn gesucht wird überall: In der Industrie, dem Handwerk, im Dienstleistungsbereich sowie in Verwaltung und im Sozialbereich. So konnten interessieret Besucher unkompliziert mit Personalverantwortlichen und Auszubildenden ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und erhielten Informationen „aus erster Hand“.

Interessierte Jugendliche bekamen einen Überblick, welche tollen beruflichen Perspektiven es auch quasi vor der Haustür und in den Firmen der unmittelbaren Umgebung gibt. Diejenigen, die ganz gezielt auf Ausbildungssuche waren, konnten gleich ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen. Aber auch Schüler, die bis zum Schulabschluss noch etwas Zeit haben, waren beim Zukunftsnavi richtig, um sich über Praktikums- und Ferienjobs  zu orientieren. Unter Anderem standen Berufsberater der Agentur für Arbeit Bautzen und Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer den Besuchern für alle Fragen rund um das Thema Ausbildung, Studium, Bewerbung und Vorstellungsgespräch zur Verfügung.

Die Organisatoren, bestehend aus Staatlicher Studienakademie Bautzen, Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Bautzen, den Berufsschulzentren Bautzen sowie der Agentur für Arbeit Bautzen, Industrie- und Handelskammer Dresden und Kreishandwerkerschaft Bautzen sind höchst zufrieden und möchten gern auch im nächsten Jahr an diesen Erfolg anknüpfen.

Kontakt: Stephanie Köhler // koehler.stephanie@dresden.ihk.de

 



Eingetragen am: 05.02.2020

123456789 ... 53

Footer