Direkt zum Inhalt springen
Micronavigation

Inhalt

Baggern statt wandern - 1. Praxistag für die Ottendorfer Oberschüler

Achtklässler der Ottendorfer Oberschule konnten bei einem Praxistag Berufe kennenlernen und ausprobieren!

Ottendorf-Okrilla. Dass sie an diesem Tag einen 200 PS starken und 13 Tonnen schweren Radladen steuern werden, hätten die 56 Schüler der Oberschule Ottendorf-Okrilla sicher nicht gedacht. Auf dem Stundenplan stand in der vorigen Woche zwar „Beruflicher Wandertag“, doch was sich dahinter verbirgt, war den Achtklässlern vorher nicht klar. Noch beim Treffen am Bahnhof hat Lehrerin Edda Pfützner erzählt, es geht nach Königsbrück. Stattdessen ging es schon kurz hinter dem Ortsausgang auf den Siebplatz des
Bauunternehmens Heinz Lange. Dort hatte Sebastian Sende, Praxisberater an der Oberschule, gemeinsam mit Unternehmen aus der Region mehrere Stationen aufgebaut, an denen die Schüler verschiedene Handwerksberufe kennenlernen und vor allem ausprobieren konnten. „Die Schüler sollen so viel wie möglich praktisch machen. Das bleibt länger im Gedächtnis“, erklärt er. Neben Bagger- und Radlader fahren, konnten sich die Oberschüler auch in den Berufsbranchen der Vermessungstechnik, der Gastronomie sowie im Metallbau und des Zimmerer-Handwerks ausprobieren. Positives Fazit: Die Oberschüler ab der 8. Klasse wollen gern praxisnah Berufe kennenlernen. Welche Möglichkeiten sie dafür in der Region haben, hat der Tag gezeigt. Deshalb will Praxisberater Sebastian Sende den Tag im nächsten Jahr gern wiederholen.

Wir finden: Tolle BO-Idee!

 

 

 

 



Eingetragen am: 19.07.2019

12345678910 ... 43

Footer