Direkt zum Inhalt springen
Micronavigation

Inhalt

Premiere "1. Kulinarischer BO-Stadtspaziergang" Bautzen

Stadtspaziergang durch Bautzen und Berufsorientierung – wie geht das zusammen?

Die Bautzener Senfstube, der Mönchshof zu Bautzen und das Best Western Plus Hotel Bautzen stehen für viele ausbildungswillige Gastronomen und Hoteliers in Bautzen. Aber diese Unternehmen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Aktivitäten für Jugendliche von ihren Mitbewerbern, weil sie etwas ganz Besonderes umgesetzt haben. Mit Hilfe des DEHOGA Sachsen und der Industrie- und Handelskammer Dresden, Geschäftsstelle Bautzen wurden interessierte Schüler der Klassenstufen 9 und 10 aus dem Landkreis Bautzen zum 1. Kulinarischen Stadtspaziergang mit Berufsorientierungscharakter nach Bautzen eingeladen.

Bei einem geführten Stadtrundgang durch Bautzen mit einem ausgebildeten Stadt(ver)führer erfuhren 12 teilnehmenden Jugendlichen nach dem Unterricht nicht nur touristisches Wissen  über entscheidende Ereignisse, Plätze und Jahreszahlen rund um die Spreestadt. Bei drei Stopps in den gastronomischen Einrichtungen gab es für die Oberschüler aus Wilthen und Neusalzaer Spremberg wissenswerte Einblicke in die Berufsfelder: Hotelfachmann/-frau, Koch/Köchin sowie Restaurantfachmann/-frau. Die teilnehmenden Schüler erlebten die Berufe in der Gastronomie/Hotellerie live vor Ort, lernten die Inhalte der Ausbildungsberufe kennen und stellten ihre Fragen an Azubis.

Als Highlight wurden die Schüler bereits selbst tätig und testeten sich bei kurzweiligen berufstypischen Tätigkeiten, wie z. B. Servietten falten, Smoothie mixen und Gewürze erkennen. Darüber hinaus informierten die teilnehmenden Bautzener Gastronomen über Ferienjob- und Praktikumsangebote und standen für Fragen und Antworten der Schüler bereit. Ziel der Initiative war es, interessierten Schülern die Möglichkeit zu geben, in den tatsächlichen Arbeitsalltag reinzuschnuppern und sich auszuprobieren. Den Unternehmen bot sich die Chance, ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen, erste Kontakte zu knüpfen und das Interesse von zukünftigen Nachwuchskräften in der Gastronomie und Hotellerie zu wecken.

Die Organisatoren waren sich einig: touristischer Stadtspaziergang und praktische Berufsorientierung funktionieren als gute Kombination, um die vielseitigen Möglichkeiten in der Heimat kennenzulernen. Weitere kulinarische Berufsorientierungs-Stadtspaziergänge sind geplant.

 

 

 



Eingetragen am: 23.01.2020

1 ... 56789101112131415 ... 58

Footer